Unser Bewusstsein ist alles. Du wirst zu dem, woran du denkst.“ —Buddha

In den wenigen Minuten, in denen Sie diesen Artikel lesen, werde ich Ihnen von einer völlig neuen Art von künstlicher Intelligenz erzählen, ich werde die Konstruktionsmerkmale und Vorteile nennen, ich werde die unmittelbaren Perspektiven und möglichen langfristigen Folgen ihrer Einführung skizzieren Technologie ins wirkliche Leben. Gemeinsam werden wir die Zukunft berühren.

Dieser Artikel ist der vierte in einer Reihe über die Natur der menschlichen Intelligenz und die Zukunft von Systemen der künstlichen Intelligenz. Im vorherigen Artikel „Das Geheimnis der menschlichen Intelligenz“ haben wir herausgefunden, dass die menschliche Intelligenz als klassische binäre System-Symbiose funktionieren kann, die aufgrund der strukturellen Merkmale von Transmembranproteinen in Ionenkanälen von Gehirnsynapsen funktioniert.

Auf den ersten Blick scheint dieses neue und generell außergewöhnliche neurophysiologische Konzept nur für Mediziner und Biologen von Interesse zu sein. Aber tatsächlich eröffnet uns diese Idee aus der Welt der Neurophysiologie die Möglichkeit, eine sehr ungewöhnliche künstliche Intelligenz zu erschaffen.

Eine neue Art von KI: technologische Symbiose gegen traditionelle elektronische Systeme
Haben Sie Pläne für nächsten Juni?
Tickets für TNW 2022 sind ab sofort erhältlich!

Die bestehenden Systeme der künstlichen Intelligenz mit all ihren Eigenschaften haben eines gemeinsam: Sie sind alle als einzelne vertikal gesteuerte elektronische Komplexe aufgebaut, die mit Algorithmen unterschiedlicher Komplexität arbeiten. Eine zentralisierte Steuerung ist eine unwiderstehliche Eigenschaft jedes künstlichen elektronischen Computersystems. Wir wissen einfach nicht, wie man anders baut.

Was aber, wenn wir das Manöver der Natur nachahmen und statt der nächsten Modernisierung des vertikal integrierten elektronischen Systems den Weg der Vereinheitlichung gehen, um eine technologische Symbiose aus menschlichem Gehirn und Computersystem zu schaffen?

Wenn die Natur, die Schöpfung unseres Geistes den Weg der Symbiose (Kombination der reflexiven und intellektuellen Komponenten) gegangen ist. Und vielleicht ist dies die kürzeste und effektivste Methode zur Modernisierung intelligenter Systeme.

Ein neues KI-System für einzelne Benutzer
Aus einer neuartigen künstlichen Intelligenz wird ein bioelektronischer Hybrid, bei dem ein lebendes menschliches Gehirn und eine Maschine in einem dual komplementären System zusammenarbeiten. Beide Komponenten werden sich gegenseitig ergänzen und verstärken und etwas völlig Neues schaffen, das weder der Natur noch den Designern vollelektronischer Systeme zuvor begegnet ist.

Wir werden eine neue Art von künstlicher Intelligenz individueller Art kennenlernen, die um eine Neurocomputerschnittstelle herum aufgebaut ist, die die Neuronen des menschlichen Gehirns und einen Computer direkt verbindet.

Wie wird die Neurocomputer-Schnittstelle funktionieren?
Trotz der faszinierenden Aussichten dieser Richtung gab es weltweit nur wenige Versuche, eine Schnittstelle zu schaffen, die das menschliche Gehirn und einen Computer direkt verbindet. Einer der bekanntesten war Elon Musks Neuralink. Die Schwäche dieser Projekte besteht darin, dass sie dem traditionellen chirurgischen Weg folgen und daher zwei grundlegende Hindernisse nicht überwinden.

Das erste Hindernis ist die Ungenauigkeit der individuellen Interpretation lokaler Herde der Gehirnaktivität. Einfach gesagt, das Gehirn eines jeden von uns ist in gewisser Weise einzigartig, wenn wir darüber sprechen, welche Gruppen von Neuronen für bestimmte Funktionen verantwortlich sind. Aber das ist immer noch die halbe Miete. Schlimmer noch: Dank der Plastizität ändert sich das Detailbild der Gehirnaktivität ständig.

Das zweite, und um ehrlich zu sein, das Haupthindernis ist der Signalkreuzungspunkt. Im Grunde genommen wird hier aus dem künstlichen elektronischen Signal ein biologischer Nervenimpuls und umgekehrt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.