Sprunggelenkbandage ist eine Art Stützvorrichtung, die am Fuß und am Knöchel getragen wird. Sie können helfen, Fußdeformitäten zu verhindern oder zu korrigieren, indem sie schwache Muskeln unterstützen und kontrahierte Muskeln in die normale Position zurückführen. Diese Geräte können aus elastischen Materialien oder Kunststoff bestehen und in unterschiedlichen Steifigkeitsgraden erhältlich sein. Der Hauptzweck von Bandagen für das Sprunggelenk ist die Verbesserung des Laufverhaltens. Sie können auch dazu beitragen, das Sturzrisiko zu verringern, indem sie während der Schwungphase des Gangs Freiraum für die Zehen bieten.

Das Sprunggelenk ist ein wichtiger Teil des Körpers und wird häufig verletzt und deformiert. Herkömmliche Bandagen immobilisieren das Sprunggelenk in einem bestimmten Winkel, um ein Absinken des Fußes während der Schwungphase zu vermeiden. Dies ist wichtig, um zu verhindern, dass der Fuß während der Schwungphase des Gangs zu tief sinkt und um einen falschen Fersenkontakt während der Eversion und Inversion zu verhindern.

Behandlungen und Symptome von Sprunggelenksarthrose

Das Erste, was Sie tun sollten, wenn Sie eine Verstauchung am Knöchel haben, ist, den Knöchel auszuruhen. Die Dauer der Ruhezeit hängt von der Art und Schwere der Verstauchung ab, fragen Sie also unbedingt Ihren Arzt nach einem Zeitplan für die Genesung. Krücken sind eine gute Möglichkeit, Ihnen zu helfen, während Sie Ihren Knöchel ausruhen. Vermeiden Sie auch Aktivitäten, die Ihr Sprunggelenk zusätzlich belasten, wie z. B. Sport.

Knöchelverstauchungen können zu chronischen Schmerzen im Knöchel führen. Die Füße sind die Grundlage des gesamten Körpers und sie nehmen die Hauptlast der Stöße ab, die Sie beim Gehen oder Laufen auf sie ausüben. Außerdem können nicht stützende Schuhe Schmerzen im Knöchel verursachen. Sprunggelenksarthrose kann zu starken Schmerzen führen. Es kann auftreten, wenn sich der Knorpel, der die Knöchelknochen polstert, abnutzt und die Knochen aneinander reiben. Arthrose ist eine häufige Erkrankung, kann sich aber auch bei Menschen entwickeln, die ihre Knöchel überstrapaziert haben. Die Behandlung von Osteoarthritis hängt von der Art der Arthritis und der spezifischen Ursache der Schmerzen ab.

So tragen Sie Ihre Bandage fürs Sprunggelenk richtig

  1. Eine Sprunggelenkbandage muss mit einer glatten, langen Socke darunter getragen werden, um als Barriere zwischen der Orthese und Ihrer Haut zu fungieren. Die Socke verhindert, dass die Haut am Kunststoff haftet, und verringert die Wahrscheinlichkeit von Hautproblemen. Stellen Sie sicher, dass sich die Ferse ganz unten in der Bandage befindet und dass der Knöchelriemen und/oder der Schuh fest angezogen sind.
  2. Die Bandage wird am besten in einem Schnürschuh getragen oder einem, der sich an die zusätzliche Größe der Orthese anpassen kann. Einige Sandalen eignen sich relativ gut zum Tragen einer Bandage. Diese müssen über eine solide Fersenkappe und einen verstellbaren Vorderfußbereich verfügen.
  3. Manchmal ist eine „Entwöhnungszeit“ erforderlich (d. h. die tägliche Tragedauer Ihrer Orthese wird schrittweise erhöht), da sich Ihre Haut möglicherweise an das Tragen Ihrer Bandage gewöhnen muss.
  4. Überprüfen Sie die Haut vor dem Anpassen der Sprunggelenkbandage und nach dem Anpassen auf mögliche Probleme (z. B. gerötete Stellen, Blasen oder wunde Stellen). Rechnen Sie bei jeder neuen Orthese mit einer gewissen Rötung der Haut. Diese Rötung sollte verschwinden, wenn sich die Haut an die Orthese anpasst.

Wenn die roten Markierungen 20 Minuten nach dem Anpassen bestehen bleiben, kontaktieren Sie bitte Ihren Orthopädie-Techniker für einen Kontrolltermin. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website.

https://www.bandagenspezialist.de/

Leave a Reply

Your email address will not be published.